Schützenverein
St. Ulrich Pesenlern e.V.

Tradition

Unsere Böllerschützengruppe stellt sich vor

Im Jahr 1988 wurde die Böllerschützenabteilung gegründet.
Die ersten Böllerprüflinge am 22.07.1988 aus unserem Verein waren Hans Hintermaier sen., Maier Hans, Maier Martin sen. und Fuchs Manfred sen.

Derzeit sind in unserer Gruppe 20 Böllerschützen aktiv, davon 3 Schützendamen, die sich über´s Jahr der Brauchtumspflege widmen.

Wir nehmen an Böllerschützentreffen teil, eröffnen das Neue Jahr und das Wartenberger Volksfest, gratulieren lautstark bei runden Geburtstagen von Mitgliedern, wecken bei Hochzeiten das Brautpaar auf u.v.m.

    Zu unserer Ausrüstung zählen:

    12 Handböller der Fa. Schillinger Kal. 18 mm
    2 Handböller der Fa. Schillinger Kal. 15 mm
    2 Handböller der Fa. Stangassinger Kal. 14 mm
    1 Kanone der Fa. Hessberg Kal. 50 mm
    1 1-rohriger Standböller (Eigenbau) Kal. 50 mm
    1 3-rohriger Standböller (Eigenbau) Kal. 50 mm
    1 Standböller (Eigenbau) Kal. 100 mm 

Am Abend des 1. Januar steht für die Böllergruppe immer ein besonderes Ereignis ins Haus, das Neujahrsanschießen!
Einige Jahre waren wir an der Hubertuskapelle in Isen mit dabei, seit 01. Januar 2017 veranstalten wir bei uns auf dem Nikolaiberg in Wartenberg das Neujahrsanschießen.
Das Bild oben ist eine Impression davon.

Zur Werkzeugleiste springen